Die Sommerzeit neigt sich dem Ende und damit auch die Sportabzeichensaison. Deshalb heißt es jetzt, aktiv zu werden – Ende Oktober schließen die Sportabzeichentreffpunkte in Münster. So gibt es nicht mehr allzu viele Gelegenheiten, Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit oder Koordination unter Beweis zu stellen.

Wer aktuell noch Lücken auf seinen Prüfkarten hat, muss sich also sputen. Und auch, wer bislang seinen Vorsatz, das Sportabzeichen in diesem Jahr zu machen, erfolgreich vor sich hergeschoben hat, kann den noch immer erfolgreich erfüllen.

Weitere Infos zu Treffpunkten und Terminen gibt es online unter www.ssb.ms/sportabzeichen. Interessierte können dort auch die Prüfkarte ausfüllen und herunterladen. So vermeiden Sie unnötige Verzögerungen an den Sportabzeichentreffpunkten.

Die Sportabzeichentreffpunkte:

Sportpark Sentruper Höhe: mittwochs 17 bis 19 Uhr bis 28. Oktober

Sportanlage Roxel, Tilbecker Straße: Donnerstag, 15. Oktober, 17 bis 19 Uhr

Sportanlage Nienberge, Feldstiege 45: Dienstag, 20. Oktober, jeweils von 16 bis 17 Uhr

Sportanlage Wolbeck, Brandhoveweg: freitags von 17 bis 19 Uhr bis 30. Oktober

Sportanlage SC Westfalia Kinderhaus, Bernd-Feldhaus-Platz 1/Platz 3: freitags jeweils von 17.30 bis 19 Uhr bis zum 23. Oktober

Noch bis Ende Oktober kann man an zahlreichen Sportabzeichentreffpunkten in Münster die Bedingungen für das Sportabzeichen erfüllen. Foto: SSB