Der Herbst ist da, inzwischen zeigt auch der Kalender die kühleren Tage an. Am kommenden Montag, 30. September, beendet die Coburg an der Grevener Straße als letztes städtisches Freibad die Saison; wie immer mit der “Nacht der Lichter”, dem traditionellen Flutlichtschwimmen bis 23 Uhr.

Foto: Presseamt Münster

Die verlängerte Öffnungszeit am allerletzten Freibadtag ist das Dankeschön der Stadt Münster an die Badegäste. Mit Beginn der Dunkelheit, ab 19.15 Uhr, können Stammgäste wie Gelegenheitsschwimmerinnen bei freiem Eintritt und einer angenehmen Wassertemperatur von 24 Grad ihre Bahnen in der illuminierten Coburg ziehen. Letzter Einlass ist um 22.15 Uhr.
Bis dahin kann die Zahl der Coburg-Badegäste von 122 000 am vergangenen Sonntag noch kräftig erhöht werden. Insgesamt besuchten in diesem Sommer bis jetzt knapp 249 000 Besucherinnen und Besucher die städtischen Freibäder. Das ist zwar weniger als im Super-Sommer 2018 (342 500) aber deutlich mehr als im Jahr 2017 (196 000).