Hier zeigte es sich, wer beim Tanzkurs nicht aufgepasst hat. Denn der Ball des Sports in Münster ist fast die einzige Gelegenheit im Jahr, die Tanzpartnerin im Dreivierteltakt und zu flotten Rhythmen galant über das Parkett schieben zu dürfen. Ein Abend für große Abendroben und Smoking.

Ball des Sports 2020
Ball des Sports 2020

In diesem Jahr wurde die 50. Auflage des beliebten Ball des Sports gefeiert und bot den perfekten Rahmen 169 Sportler und Sportlerinnen für ihre hervorragenden Leistungen zu ehren. Auch wurden die Preisträgerinnen und Preisträger für ihre außerordentlichen Verdienste mit der Ehrenplakette „Der Friedensreiter“ vom Stadtsportbund Münster in den Mittelpunkt gerückt. Diese ganz besondere Ehre zuteil wurden Christa Friemel (Stadtsportbund Münster), Horst Hagemann (Fussball- und Leichtathletikverband Westfalen), Michael Schmidt (DLRG Münster), Bruno Münster (Sport- und Naturfreunde), Jürgen Sieme (LSF), Jochen Temme und Folker Zeidler (Schwimmvereinigung Münster v. 1891).

Durch den Abend führte eloquent, geistreich und kurzweilig Matthias Bongard, der Jochen Temme aus den Jahren zuvor als Moderator ablöste. Das Programm konnte sich sehen lassen. „Klotzen statt kleckern“ hieß die Devise: Für tolle Livemusik sorgte die Band „SevenBeats“ und neben der Meisterehrung und Friedensreiter-Verleihung waren die Sumo-Boys mit einem tollen Trampolin-Erlebnis dabei, ebenso der 12-jährige Martin Münster mit seiner Flugshow und die Light Crew.

Fazit: Dem Publikum hat es gefallen! Und den Sportlern sowieso. Großen Dank auch dem Stadtsportbund, der diesen tollen Abend, mit vielen Helferinnen und Helfern im Hintergrund, auf die Beine gestellt hat.