In diesem Sommer wird zum 5. Mal der Equality Cup der Aaseewomen stattfinden. Nachdem es im letzten Jahr nur eine coronabedingte Mini-Version in Form eines einzigen Spiels gab, sind dieses Mal wieder 4 starke Teams am Start, die für mehr Sichtbarkeit von Frauen im Fußball spielen und kämpfen werden. 

Den Spielplan wurde in diesem Jahr etwas angepasst, um unter den geltenden Coronaregeln spielen zu können. So findet das Turnier an zwei Tagen statt und nicht wie sonst im Modus “jeder gegen jeden” sondern mit Halbfinals und Platzierungsspielen.

Das neuformierte Bistro54 am Sportpark Blau-Weiss Aasee wird an beiden Tagen für die Verpflegung von Zuschauern und Spielerinnen geöffnet sein. Auch die “Beratungsstelle Frauen-Notruf Münster” zeigt Präsenz und verteilt ihre tollen “Frauen sicher unterwegs” Päckchen.

Der #Equality Cup wird in diesem Jahr von PUMA unterstützt. 

Freitag, 30.07.
18:00 Uhr  1. Halbfinale: Borussia Münster (Bezirksliga) – Wacker Mecklenbeck (Westfalenliga)
20:00 Uhr  2. Halbfinale: Blau-Weiss Aasee (Bezirksliga) – Grün-Weiss Nottuln (Landesliga)

Samstag. 31.07.
13:00 Uhr  Kleines Finale
15:00 Uhr  Finale

Zuschauer sind herzlich willkommen, die an beiden Tagen unter den aktuell geltenden Regeln der Coronaschutzverordnung dabei sein dürfen!  Die 1. Frauenfußballmannschaft des SV-Blau-Weiss Aasee, die Aaseewomen, gehen erneut als Gastgeberinnen an den Start – gespielt wird auf dem neuen Kunstrasenplatz der Sportanlage BW Aasee an der Bonhoefferstr. 54 in 48151 Münster.
Foto: Ewald Freitag (oder Zara Ellamaa)