Ta Ta!! Das sind die Triple-Master 2019 aus Münster: Reiner Bosse, Meike Holle, Björn Friedrichs, Nils Lohnherr, Frank Reichhardt, Udo Reiner, Franziska Wiedebusch, Nadja Rachner, Bela Hecker, Lina Folsche und Christian Fechtrup.
Damit wurden erstmalig in Münster Hobbysportlerinnen und Sportler geehrt, die 2019 an den drei großen Veranstaltungen in Münster teilgenommen haben: am Marathon, dem Giro und dem Triathlon. Ganz offiziell dürfen sie nun den Titel Triple-Master führen.

Die Triple-Master 2019, von links nach rechts: Franziska Wiedebusch, Nadja Rechner, Lina Folsche, Reiner Bosse, Frank Reichhardt und Nils Lohnher – es fehlen Christian Fechtrup, Bela Hecker, Udo Reiner, Björn Friedrichs und Meike Holle.

Getreu dem Motto “Es zählt der Spaß und nicht die Leistung” haben alle damit bewiesen, kein Couchpotato zu sein. Im Gegenteil. Das ganze Jahr über haben sie fleißig trainiert und sich immer wieder aufgerafft, um fit am Start zu sein: Bei den Jedermannrennen des Giros mit den drei unterschiedlichen Distanzen 60, 100 oder 130 Kilometern. Beim Triathlon waren sie als Teil einer Staffel dabei oder auf der Strecke der Volks- oder olympischen Distanz unterwegs. Und wurden nicht die kompletten 42,195 Kilometer gelaufen, standen die rund 10 Kilometer der Staffel auf dem Programm.
Ganz großen Dank allen Sponsoren, die die Preise zur Verfügung gestellt haben:
– Laufsportfreunde Münster
– Sparda-Münster City Triathlon
– Sparkassen Münsterland Giro
– Stadtsportbund
– Leeze aus Havixbeck
– True Motion
– W+F
– Finne
– Liba Cola
– Hochschulsport Münster

Anmerkung der Redaktion: Die Resonanz auf die erste Durchführung “Triple-Master” war sehr positiv! Daher soll es auch 2020 einen Triple-Master geben. Wer Lust hat, diese Aktion zu unterstützen, darf sich gerne melden. Auch Tipps und Anregungen sind herzlich willkommen.