Erfreulicher Zuwachs für die Preußen-Familie: Erstmals seit vielen Jahren engagiert sich die Westfälische Provinzial Versicherung wieder als „Preußen-Förderer“. „Die Westfälische Provinzial engagiert sich als öffentliche Versicherung aus voller Überzeugung im regionalen Kultur- und Sozialbereich und im regionalen Sport. An unserem Konzernsitz in Münster waren wir im Fußballbereich noch nicht vertreten. Die konstruktiven Gespräche mit den Preußen-Verantwortlichen haben uns überzeugt, uns auch hier zu engagieren.

Im Zuge der langfristig angelegten Partnerschaft erhält das Unternehmen TV-relevante Werbepräsenzen, außerdem möchte man gemeinsam mit dem Verein einen Schwerpunkt in der Nachwuchsförderung setzen. So engagiert sich die Provinzial künftig als Top-Partner der YOUNGSTARS-Abteilung und deren Jugendstadion an der Hammer Straße. „Das Thema Nachwuchsförderung wird in unserer künftigen Strategie eine wichtige Rolle spielen, denn wir wollen und müssen weiter talentierte Spieler aus dem eigenen Unterbau in den Lizenzbereich integrieren. Umso erfreulicher ist es, dass ein Top-Unternehmen der heimischen Wirtschaft diesen Weg aktiv unterstützen möchte“, freut sich Malte Metzelder, Geschäftsführer Sport beim SC Preußen Münster, über das neue Engagement. 

Foto: SC Preußen Münster: Fototermin - Provinzial Westermann, Breuer, Strässer, Metzelder
Foto: SC Preußen Münster: Fototermin – Provinzial Westermann, Breuer, Strässer, Metzelder

Auch SCP-Präsident Christoph Strässer war sehr erfreut über den Verlauf der Gespräche: „Wir sind glücklich mit der Provinzial einen der größten Arbeitergeber im Münsterland wieder für uns gewonnen zu haben“, zudem wertete er es als tolles Signal, „dass sich Herr Dr. Breuer sofort bereit erklärt, auch persönlich Vereinsmitglied beim SC Preußen 06 e.V. Münster zu werden.“