Die Sommerzeit neigt sich dem Ende zu und damit auch die Sportabzeichensaison. Deshalb heißt es jetzt, aktiv zu werden, wenn noch nicht alle Bedingungen für das beliebte Abzeichen erfüllt worden sind. Ende Oktober schließen die münsterischen Sportabzeichentreffpunkte. Da gibt es nicht mehr allzu viele Gelegenheiten, Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit oder Koordination unter Beweis zu stellen. Und möglicherweise muss ja auch noch geschwommen oder Rad gefahren werden, um in allen Bereichen die persönliche Fitness zu zeigen. Wer aktuell noch Lücken auf seinen Prüfkarten hat, der sollte sich sputen. Und auch, wer bislang seinen Vorsatz, das Sportabzeichen in diesem Jahr zu machen, erfolgreich vor sich hergeschoben hat, kann den noch immer erfolgreich erfüllen.

Foto: LSB/Andrea Bowinkelmann

In diesem Jahr lohnt die Teilnahme am Sportabzeichen-Wettbewerb in Münster übrigens besonders. Denn anlässlich des 100. Geburtstages übernimmt der Stadtsportbund Münster die Verleihungsgebühren für Abzeichen und Urkunde. Also, Sportsachen an und auf zu den sieben Treffpunkten. Die Prüferteams stehen dort mit Rat und Tat zur Seite. Und sie stehen nicht nur für die Abnahme der Prüfungen sondern auch zum Training zur Verfügung!

Weitere Infos zu Treffpunkte und Terminen unter
http://www.stadtsportbund-ms.de/schlussspurt-fuer-die-sportabzeichen-saison