Großformatige Fotos erinnern im Rahmen der Reihe “Schaufenster Stadtgeschichte” im Stadtmuseum an der Salzstraße Passanten an die 1960er und 1970er Jahre. In dieser Woche wird der Blick auf den 7. Dezember 1965 gerichtet, als Nikolaus und Knecht Ruprecht mit lauten Getöse per Hubschrauber kamen und auf dem Gelände des Fernmelderegiments 11 am Pulverschuppen in der Nähe der Warendorfer Straße landeten.
Sie wurden von aufgeregten Kindern aus dem Herz-Jesu-Heim empfangen, die sich die Wartezeit mit dem Verkehrskasper und am Kuchenbuffet vertrieben hatten. Die Hubschrauberlandung aber war nicht nur für sie der Höhepunkt des Nachmittags, allenfalls übertroffen von den Geschenken, die der heilige Mann und sein Begleiter für die braven Kinder dabeihatten, darunter eine Autorennbahn und ein Radiogerät mit Plattenspieler.

Nikolaus
Foto: Stadtmuseum Münster, Sammlung Hänscheid.

Mit der “Schaufenster-Stadtgeschichte” bietet das Museum auch jenseits der Öffnungszeiten des Museumsshops einen Blick in die Vergangenheit. Im Shop gibt es auch die begehrten Münster-Jahrbücher, aus denen die Fotos stammen (dienstags bis samstags von 12 bis 17 Uhr). Das Foto vom Nikolaus und weitere Fotos des Jahres finden sich mit Erläuterungen im Jahrbuch “Münster 1965”.

Quelle: „Schaufenster Stadtgeschichte“ / Stadtmuseum bietet Blick in die Vergangenheit