Die WWU Baskets haben sich mit Flügelspieler Albert Del Hoyo Perez darauf verständigt, die Zusammenarbeit vorzeitig zu beenden. Beide Seiten haben die vertragliche Bindung einvernehmlich aufgelöst. Der sympathische, 27-jährige Spanier war zuletzt nur noch zu Kurzeinsätzen gekommen. Er wird sich kurzfristig einem neuen Team anschließen. Die bisherige #13 der WWU Baskets war zur aktuellen Saison von den VFL Sparkassenstars Bochum nach Münster gewechselt und erreichte hier im Spiel gegen Lok Bernau seine Bestmarke (9 Punkte, 3 Rebounds, 1 Assist).

Albert-Del-Hoyo-1920
Fotonachweis: © Markus Holtrichter

WWU-Baskets-Manager Helge Stuckenholz bedauert die Trennung: „Wir danken Albert für alles, was er dem Team auf und abseits des Feldes gegeben hat und freuen uns für ihn, dass wir ihn in eine Situation entlassen können, die für ihn ein ähnlich familiäres Umfeld wie hier in Münster bietet. Seine Rolle konnte er aus verschiedensten Gründen nicht wirklich finden, was uns dazu veranlasst hat, in aller Freundschaft den Vertrag aufzulösen.“

Helge Stuckenholz und Philipp Kappenstein war es erst beim wiederholten Anlauf gelungen, Del Hoyo nach Münster zu lotsen. Entsprechend äußert sich nun auch der WWU-Baskets-Headcoach konsterniert: „Ich bedauere es sehr! Albert war in der Vorbereitung einer unserer besten Spieler. Er hat einen tollen Charakter, hat sich sehr ums Team bemüht, ich habe gerne mit ihm zusammengearbeitet. Leider konnte er zuletzt nicht so, wie er wollte. Ich freue mich, dass er einen neuen Verein gefunden hat, wünsche ihm das Beste!“

Albert del Hoyo wird weiter am Ball bleiben und ist sich mit seinem neuen Klub bereits einig. Zum Abschied von den WWU Baskets sagt der 27-jährige: „Ich bin wirklich traurig, Münster nun zu verlassen, habe hier gute Freundschaften geschlossen. Ich bedanke mich für die Möglichkeit, hier sein zu dürfen. Das Trainerteam hat mich fantastisch unterstützt und mir immer neue Zuversicht gegeben. Alle hier haben an mich geglaubt. Ich habe mich vom ersten Tag an wohl im Team gefühlt. Die Chemie ist einfach toll! Ich bedanke mich auch bei den Fans, die nicht müde werden, uns jedes Spiel nach vorne peitschen! Das fühlt sich auf dem Feld großartig an! Macht weiter so!“

Die WWU Baskets wünschen Albert del Hoyo alles erdenklich Gute für den weiteren Weg! Auf ein baldiges Wiedersehen in Münster! Hasta pronto!