Die Freibadsaison neigt sich dem Ende zu. Am 6. September öffnet das Freibad Stapelskotten ein letztes Mal in diesem Jahr, am 13. September schließt auch das Freibad Hiltrup. “Die Coburg” bleibt bis Ende September geöffnet. Im Gegenzug werden die Hallenbäder nach und nach wieder für das öffentliche Schwimmen freigegeben.
Das Stadtbad Mitte öffnet ab kommenden Montag, 7. September, das Hallenbad Hiltrup folgt am 14. September. Die Hygienevorschriften, die bereits im Hallenbad Ost bestehen, gelten auch in den Bädern Mitte und Hiltrup: Alle Besucherinnen und Besucher der Bäder müssen am Eingang einen Vordruck mit ihren Kontaktdaten abgeben. Im Stadtbad Mitte können sich gleichzeitig 80 Personen, im Hallenbad Hiltrup 65 Personen aufhalten. Dort ist keine Onlinereservierung vorgesehen.

Sommerferien in Münster
Foto: pixabay

Die Hallenbadgäste erhalten Zutritt, wenn die zugelassene Besuchergrenze zu diesem Zeitpunkt nicht erreicht ist. Bei diesem analogen Verfahren sollen voraussichtlich mehr Gäste die Möglichkeit erhalten, ihre Bahnen zu ziehen. Denn jeder Badegast, der das Bad wieder verlässt, macht Platz für den nächsten. Außerdem wird es in den Hallenbädern Mitte und in Hiltrup längere Zeitfenster geben, damit die Besucher nicht auf die Minute pünktlich sein müssen und möglichst keine Warteschlangen entstehen.
Mit der Öffnung der Hallenbäder sind ab sofort dort auch wieder Jahreskarten an der Kasse erhältlich. Sollten die Bäder aufgrund neuer Verordnungen wider Erwarten doch schließen müssen, wird die Gültigkeit der Jahreskarten um den Zeitraum der Schließung verlängert.  Die aktuellen Öffnungszeiten und Besucherbegrenzungen für die Hallenbäder sind ab sofort auf der Internetseite des Sportamtes zu finden:

www.stadt-muenster.de/sportamt/baeder.html