Heute ist Weltfahrradtag. Nicht nur der Sparkassen Münsterland Giro feiert gebührend das beliebte Verkehrsmittel auf zwei Rädern, sondern auch die rund 30-köpfige Radsportgruppe Expresso aus Münster. Hinter diesem Namen verbirgt sich eine bunt gemischte Truppe Frauen und Männer im Alter von 20 bis 70 Jahren, die sich nach Lust und Laune zum Rennradfahren verabreden – unter der Woche und auch am Wochenende.

Expresso
Foto: Tobi Janning – der Expressozug aus Münster

Neben lockeren Ausfahrten am Abend, Trainingseinheiten für Anfänger und Fortgeschrittene, stehen bundesweite Radsportevents und RTF’s auf dem Programm. Nicht zu vergessen auch das beliebte Trainingslager auf Mallorca zu Beginn der Saison. Ein MUSS gibt es bei all den Aktivitäten jedoch nicht, jeder kann hier nach seiner Facon glücklich werden. Zwar gibt es ein cooles Mannschaftstrikot, doch Vereinsmeierei ist hier nicht angesagt.

„Mal zusammen ein Bierchen trinken ist für uns genauso wichtig wie der Spaß am Radsport“, so Tobi Janning, der die Organisation vor etwa zwei Jahren in die Hand nahm. Wer Lust auf neue Strecken hat und die Feierabend-Runde nicht länger allein fahren will, kann über Facebook Kontakt aufnehmen. „Stimmt die Chemie, dann ist jeder bei uns herzlich willkommen“, erklärt Dietmar Rosendahl, der seit Beginn dabei ist und leidenschaftlicher Rennradfan ist.

Hier geht es zur Expresso-Strava Seite.

P.S. Das Fahrrad gilt auch aus Sicht der Vereinten Nationen als das Verkehrsmittel der Zukunft, da es die Gesundheit fördert und nachhaltige Mobilität ermöglicht. Also rauf aufs Rad und das beliebte Verkehrsmittel feiern, denn Radfahren macht Spaß – im Sommer, Frühling, Herbst oder auch im Winter!