Hauptsponsor Fiege und der SC Preußen Münster setzen zu den letzten beiden Heimspielen der Saison gegen Fortuna Köln und Rot-Weiß Oberhausen ein gemeinsames Zeichen für die Kinder- und Jugendhilfe in der Region.

Der Logistikdienstleister stellt seine Sponsorenfläche auf der Trikotbrust im Mai für den guten Zweck zur Verfügung. Vereine und Organisationen, die sich in der Region für Kinder und Jugendliche einsetzen, konnten sich in den vergangenen Wochen bewerben. Aus den sechs Finalisten wurde via Fanvoting nun der Gewinner ermittelt. Preußen-Greenkeeper Christian Schliephorst, der die Initiative „Fußballfans gegen Krebs“ gründete, darf sich über die prominente Werbefläche auf dem Adlertrikot und viel Aufmerksamkeit für seine Initiative freuen.

Schliephorst sammelt fleißig Trikots von unterschiedlichsten Clubs und Spielern – darunter natürlich auch schon einige Preußen-Akteure – ein, um diese zu versteigern. Der gesamte Erlös geht dann an voller Höhe an die Deutsche Kinderkrebs-Stiftung.

Alexander Langlitz
Alexander Langlitz präsentiert das Sondertrikot, das die Mannschaft bei den letzten beiden Saison-Heimspielen tragen wird. Foto: SC Preußen MS