Mit sofortiger Wirkung wechselt Henning Dirks, seit mehreren Wochen Trainingsgast beim FCG, zum 1.FC Gievenbeck 1949 e.V.. Bevor ihm der zweite Lockdown einen Strich durch die Rechnung für weitere Einsätze machte, feierte der 26-jährige direkt nach seiner Spielberechtigung Ende Oktober sein vielversprechendes Debut im Testspiel unserer Ersten gegen Wacker Mecklenbeck.
Dirks, der in seiner Jugend sowohl für den SC Preußen Münster als auch für Borussia Dortmund Erfahrung in der U19-Bundesliga sammeln konnte und anschließend für Stadtrivale SC Münster 08 am Ball war, spielte die letzten Jahre aufgrund seines Studiums im Ausland. Erst spielte Dirks vier Jahre für die Mason Patriots in den Staaten, welches gleichermaßen auch das Team seiner Uni war (George Mason University), anschließend kickte er während des Masterstudiums noch ein Jahr für seine damalige Uni in England (Durham University).
Carsten Becker, sportlicher Leiter am Gievenbecker Weg, freut sich sehr über die jüngste Neuverpflichtung: “Henning ist ein sehr schneller und wendiger Offensivspieler, der uns, nicht zuletzt nach dem Abgang von Tristan Niemann, nochmal ein Stück breiter aufgestellt dastehen lässt!” Der Kontakt mit dem FCG entstand tatsächlich dabei primär über Tristan Niemann, der ein guter Freund von Dirks ist und ihn zum Trainingsgast hat werden lassen. Bereits nach wenigen Einheiten fühlte sich unser Neuzugang pudelwohl und super aufgenommen: “Ich kenne zwar schon viele Jungs aus dem Team seit Jahren, wurde jedoch auch vom Trainer- und Betreuerteam direkt extrem gut aufgenommen! Beim FCG merkt man einfach, dass die Mischung von Ehrgeiz und Spaß perfekt stimmt. Nun möchte ich nach einem Jahr Fußballpause, in der ich mich primär auf meinem Job konzentriert habe, meine Erfahrung an die Mannschaft weitergeben und dazu beitragen, dass wir in der Westfalenliga weiterhin oben mitspielen”, blickt unser Neu-FCGler zuversichtlich in die Zukunft.

Dirks
Foto: 1. FC Gievenbeck / Dirks