Endlich wieder auf das Rennrad – die RennFietsen Tour Münsterland geht auch 2022 wieder an den Start und sammelt vom 26. bis 29. Mai in ihrer 13. Ausgabe Geld für Kinder in Not. Ab sofort können sich interessierte Rennradfahrerinnen und Rennradfahrer auf www.rennfietsentour.de anmelden und sich Sponsoren suchen, die pro gefahrenem Kilometer spenden. Doch wer mitfahren will, muss schnell sein: Die Plätze werden nach dem Prinzip ‚first come first serve‘ vergeben.

Damit die Tour stattfinden kann, gibt es auch in diesem Jahr ein geändertes und coronakonformes Konzept: Teilnehmende können sich einzeln für vier Tagestouren vom Start- und Zielort Leonardo Campus Münster anmelden. Pro Tag fahren maximal fünf Kleingruppen à zehn Personen inklusive Guides 150 Kilometer durch die Region.

“Wir freuen uns, auch dieses Jahr trotz der Corona-Pandemie Gutes tun zu können und hoffen auf zahlreiche Anmeldungen. Wer sein Rennrad schon fit für den Sommer gemacht und Lust auf das Münsterland hat, ist herzlich willkommen”, sagt Tourleiter Joachim Wechner.

Die gesammelten Gelder gehen zu 100 Prozent an die beiden Hilfsorganisationen Stiftung AGAPEDIA und roterkeil.net. Organisiert wird die Tour von den Radsportteams AGAPEDIA Münsterland und Roter Keil Senden in Kooperation mit dem Münsterland e.V. innogy SE ist auch bei der 13. Auflage der Tour als Hauptsponsor aktiv.

www.rennfietsentour.de

Quelle und Text/Foto: Münsterland e.V./Philip Fölting