Der SC Westfalia Kinderhaus bietet einen Judo-Schnupperkurs für Kinder an. Die Interessenten können einige Male kostenlos trainieren – Trainingszeug ist ausreichend – und sich dann entscheiden, ob sie diesen Sport erlernen wollen. Die Teilnehmer lernen nicht nur, ihren Körper zu beherrschen, sondern werden auch mental geschult.
Foto: pixabay
Foto: pixabay
Judo ist besonders geeignet für Kinder und Jugendliche. Im Judosport wird der gesamte Körper trainiert. Zudem ist es ein Sport, bei dem die Verletzungsgefahr äußerst gering ist, da es im Judosport (im Anfängertraining) keine gefährlichen Aktionen wie Tritte oder Schläge etc. gibt. Erst sehr viel später werden im Rahmen der Selbstverteidigung solche Aktionen gelehrt. Zudem lernen die Judoka, aus jeder Situation zu Fallen, ohne sich zu verletzen. Schließlich steigern die Kinder ihr Selbstbewusstsein, da sie wissen, wie sie sich gegen Angreifer zur Wehr setzen können.
Judo ist eine „Verteidigungs-Sportart“, d.h. man lernt, sich gegen Angriffe zu verteidigen. Judo ist bereits für Kinder ab sechs Jahren geeignet.
 
Das Anfängertraining findet jeden Dienstag von 16:00 bis 17:15 Uhr in der Paul-Schneider Schule statt. Trainer ist Klaus-Dietmar Kroll (6. Dan), der bei Rückfragen zur Verfügung steht. Tel.: 02552-702501 abends 0251-238-4280 tagsüber. Weitere Informationen gibt es auch über das Sportbüro des SC Westfalia Kinderhaus (0251/214198).