Bewegung, Spiel und Spaß sind das A und O für Kinder, besonders jetzt im Lockdown, wenn die Sportmöglichkeiten sehr eingeschränkt sind. Doch durch Sport lernen Kinder ihren Körper wahrzunehmen und Bewegungsaufgaben erfolgreich zu meistern. Das trägt zu einer positiven Entwicklung von Selbstbewusstsein und Selbstwahrnehmung bei.
Deshalb wollen die „Strong Partners“ mit dem STRONG KI:DS CLUB den Kindern die Langweile vertreiben. So bieten sie am 30. März zusammen mit den Stars der WWU Baskets, Sport und Spiel im Online-Stream für zu Hause an. Eine schöne Aktion auch für die Eltern, die so eine Stunde den Rücken frei und Entlastung im Alltag haben.
Hier geht es zur kostenfreien Anmeldung.

Ein Gespräch mit Paula Menninghaus (Strong Partners) und Helge Stuckenholz (WWU Baskets)

Welche Kinder können beim Sport-Online-Stream mitmachen?
Paula: Alle Kids im Alter von 6 bis 10 Jahren können mitmachen. Die Teilnahme ist komplett kostenfrei.

Wie kam es zu diesem gemeinsamen Termin?
Paula: Seit knapp zwei Jahren sind wir regelmäßig mit den WWU Baskets im Austausch und so kam die Idee auf, ein gemeinsames Event für Kids zu machen. Besonders auch deshalb, weil beim Basketball spielerisch Koordination, Geschicklichkeit und Kondition trainiert werden, wichtige Dinge für die körperliche Entwicklung von Kindern.

Helge, erzähl mal von Dir: warst Du selbst ein guter Korbjäger?
Mal mehr, mal weniger. Nach meiner aktiven Zeit als Spieler habe ich als Trainer gearbeitet und bin jetzt im Management der WWU Baskets tätig.

Unabhängig von Corona: Habt Ihr Nachwuchssorgen?

Helge: Nein, überhaupt nicht. Wir haben einen großen Zulauf an Kindern. Wir haben allerdings eher Hallen- und Trainersorgen. Durch den Hallenneubau am Pascalgymnasium sind wir aber schon einen guten Schritt weitre gekommen.

Bisher hat Paula uns noch nicht verraten, mit welchen Stars die Kids im Online-Stream spielen dürfen. Stehen schon die Namen fest?
Ja, dabei sind Marck und Cierra Coffin.

WWU Baskets - Marck Coffin
Foto©ChristinaPohler / WWU Baskets – Marck Coffin

Warum macht Ihr beim digitalen Kinderclub von Strong Partners mit?
Helge: Uns liegt es am Herzen, den Kinder mit dem Sport-Online-Stream einen kleinen Ausgleich und Spaß zum Alltag zu bieten. Gerade jetzt in der so kontaktreduzierten Zeit, fällt den Kindern doch die Decke auf den Kopf. Sie brauchen einfach Abwechslung und Bewegung, um auch mal Frust abbauen zu können. Wir wollen die Kinder weg von der Konsole und dem Fernseher holen. Wir wollen den Kindern ein kleines Ziel geben, sie bestmöglich unterstützen und zeigen, dass Basketball viel Spaß macht, auch wenn es nur kleine Spielerische Impulse sind.

Paula, was passiert bei dem Termin mit den WWU Baskets?
Passend zu Ostern, widmen wir uns natürlich der Eiersuche. Aber wir sind der Meinung, es müssen nicht immer Schokoladeneier sein und zeigen deshalb den Kids wie man ohne Backofen leckere und gesunde Energy Eggs machen kann.

Und was haben sich die Profispieler einfallen lassen?

Gemeinsam mit einem Profispieler veranstalten wir eine Trickshot-Challenge, in der sich die Kinder an ihren ersten Basketballerfahrungen versuchen können. Damit das Wohnzimmer nicht leidet, weichen wir hier auf Alternativen wie Socken, Papierkugeln, etc. aus. Jetzt fehlt nur noch ein Papierkorb oder Eimer und dann heißt es „Auf die Körbe, fertig, los!“

Helge, wie hältst Du Dich fit, jetzt im Lockdown?
Ich gehe viel mit unserem Hund Ragna spazieren.

Wie viele Plätze sind noch frei?
Paula: Die Anzahl der Plätze ist unbegrenzt, das ist ja das Schöne am Online-Stream.