Es war ein ganz besonderer Gast, den Martina Schuchardt, Leiterin des Integrativen Reittherapiezentrums der Alexianer, mit ihrem Team vor Ort begrüßen konnte. Mit Kristina Vogel kam die zweifache Olympiasiegerin und 11-fache Weltmeisterin im Bahnradfahren, die seit ihrem schweren Trainingsunfall vor zwei Jahren querschnittsgelähmt ist, nach Amelsbüren, um gemeinsam mit Vielseitigkeits-Olympiasiegerin Ingrid Klimke, ihrer früheren Teamkollegin Miriam Welte und Gerd Schönfelder (erfolgreichster deutscher Sportler bei Paralympischen Spielen im Skisport) einen Punkt auf ihrer persönlichen Bucket-Liste abzuhaken: Einmal Reiten mit Ingrid Klimke.

inmal über den gesamten Alexianer-Campus – Kristina Vogel (r.) genoss ihren Ausritt auf „Bernd“.
Foto: Petra Oelck – Einmal über den gesamten Alexianer-Campus – Kristina Vogel (r.) genoss ihren Ausritt auf „Bernd“.

Eine große Herausforderung – nicht für Kristina Vogel, die ihre Beine nicht spüren kann. Nach drei Runden in der Reithalle ging es über den gesamten Campus und die 29-jährige Bahnradfahrerin fühlte sich zunehmend sicherer auf ihrem vierbeinigen Kameraden. „Ich glaube, ich könnte das öfter machen“, signalisierte die glückliche Kristina Vogel am Ende des Tages.