“Für eine Ehrenurkunde hat es bei mir nie gereicht”, so Oberbürgermeister Markus Lewe, der gestern in der Gesamtschule Münster Mitte vor Ort war, um Pokale und Preisgelder, Urkunden und Bälle an die Schülerinnen und Schüler vom Sportabzeichenwettbewerb 2020 zu ehren. Auch Thorsten Imsieke vom Sportamt Münster, Astrid Markmann aus dem Vorstand des Stadtsportbundes Münster (SSB) waren dabei sowie Frank Butzlaff, Leiter des BeratungsCenters Münster City der Sparkasse Münsterland Ost, die die Aktion bereits seit Jahren unterstützt. Durch das Programm führte locker und flockig Daniel Welling, der Sportabzeichenbeauftragter des SSB.

Welling lobte sehr das Engagement beim Sportabzeichen. So beteiligten sich 2019 insgesamt 55 Schulen am Wettbewerb. Einige mehr hatten sich zum Saisonstart angemeldet, doch der Eichenprozessionsspinner machte einen Strich durch die Rechnung und es wurde weniger im Freien gesportelt. „Der Sportabzeichen-Wettbewerb ist für alle Schülerinnen und Schüler eine sehr wertvolle Erfahrung in Sachen Gemeinschaft, Zusammenhalt und Teamfähigkeit“, lobte ebenso Oberbürgermeister Markus Lewe das Engagement der heimischen Schulen.

Das Gute beim Sportabzeichen-Wettbewerb ist: Man gewinnt man gleich zweifach: Für sich selbst und für die Schule! Genau das können die erfolgreichen Kinder und Jugendlichen, die am Sportabzeichen-Wettbewerb 2019 der Schulen teilgenommen haben, von sich behaupten. Sie haben nicht nur für sich selbst um Bestleistungen gekämpft, sondern auch für das Team.

Die Sparkasse Münsterland Ost fördert dieses tolle Projekt aus voller Überzeugung, da es dafür sorgt, dass neben Bewegung auch Teamgeist, Gemeinschaftssinn und Gruppendynamik nicht zu kurz kommen. “Wir freuen uns, dass es im vergangenen Jahr wieder viele junge Sportlerinnen und Sportler gab, die alle zusammen für den Platz ihrer Schule auf dem Siegertreppchen angetreten sind. Auch für 2020 drücken wir deshalb allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Daumen, wünschen weite Sprünge, lange Würfe sowie schnelle Läufe und bereits jetzt ein gutes Training”, freute sich Butzlaff über die stolze Zahl von verliehenen Abzeichen.

Die Ergebnisse

Grundschulen mit bis zu 150 Schüler*innen
1. Pleisterschule (97 Abzeichen / 83,62% der Schülerschaft)
2. Grundschule Loevelingloh (69 / 73,40)
3. Astrid-Lindgren-Schule Gelmer (50 / 37,88)
4. Clemensschule Hiltrup (43 / 35,83)
5. Grundschule Sprakel (31 / 20,67)

Grundschulen mit mehr als 150 Schüler*innen
1. Mauritzschule (144 / 78,26)
2. Paul-Gerhardt-Schule Hiltrup (171 / 76,34)
3. Bodelschwinghschule  (163 / 76,17)
4. Peter-Wust-Schule  (142 / 59,92)
5. Michaelschule (151 / 59,68)
6. Gottfried-von-Cappenberg-Schule (143 / 56,30)
7. Matthias-Claudius-Schule      (114 / 55,88)
8. Marienschule Hiltrup (105 / 53,57)
9. Dietrich-Bonhoeffer-Schule (104 / 53,33)
10. Ludgerusschule Hiltrup (192 / 45,71)

Weiterführende Schulen
1. Mathilde-Anneke-Gesamtschule (227 / 50,22)
2. Gesamtschule Münster Mitte (293 / 38,60)
3. Kardinal-von-Galen-Gymnasium        (330 / 28,59)