Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung hat W+F Münster zwei Verdiente für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement mit dem „Delfin“ ausgezeichnet.

Der Jugendvorstand des Vereins ehrte Quentin Staudinger. Seit einigen Jahren baut er mit sehr viel Herzblut eine Kinderabteilung im Triathlonbereich auf. Mit kreativen Ideen, dem angemessenen Maß an Humor und Lockerheit sowie einem unbändigen Enthusiasmus weiß er, Eltern und Kindern gleichermaßen für das Training und den Sport zu begeistern. Auch als Organisator des Kinder und Jugend Swim & Runs in Wolbeck steht Staudinger in der Verantwortung und ermöglichte es den Kindern und Jugendlichen, selbst in Pandemiezeiten an einem Sportwettkampf teilnehmen zu können. Um all seine Ideen umsetzen zu können, legt Staudinger auch durchaus Nachtschichten für die Vereinsarbeit ein. In der Laudatio des Jugendvorstands wird Staudingers Enthusiasmus als ungebrochen, mitreißend und absolut bewundernswert beschrieben, sein Engagement als außergewöhnlich und absolut bemerkenswert.

Foto: W+F

Der Delfin des Vorstands wurde Maren Becker verliehen. Sie ist seit 2010 ehrenamtlich bei W+F aktiv. Angefangen hat sie als Ausbilderin in der Kinderschwimmausbildung. Mittlerweile setzt sie sich als Trainerin, Jugendwartin und Ressortleiterin der Öffentlichkeitsarbeit für die Belange des Vereins ein.  Ralf Pander, Vorsitzender des Vereins, betonte in der Laudatio, dass es keineswegs selbstverständlich sei, zwei Vorstandsposten zu bekleiden und beide Ressorts auch in Pandemiezeiten aufrecht zu erhalten. Er lobte die Disziplin und das Durchhaltevermögen von Becker.

Der Vorstand sowie der Jugendvorstand bedankten sich für das stets zuverlässige und herausragende ehrenamtliche Engagement der beiden.