W+F gelingt Triple in Coesfeld

Auch in diesem Jahr nahm der Wasser+ Freizeit Münster e.V. mit zwei Mannschaften beim 24-Stunden-Schwimmen in Coesfeld teil. Nachdem im Vorfeld einige Athleten von W+F krankheitsbedingt ausfielen und andere das Jahr über immer wieder Trainingspausen einlegen mussten, waren die Mannschaften nicht so stark aufgestellt wie in den letzten Jahren. Dementsprechend verhalten waren auch die Erwartungen zu Beginn des Wettkampfes. Als am Freitagnachmittag der Startpfiff im CoeBad in Coesfeld ertönte, folgten Stunden, in denen W+F um den dritten Platz kämpfte. Doch in der Nacht konnten sich die Athleten von W+F gegen „Große Haie Kleine Fische“ aus Emsdetten sowie gegen die Athleten von Sus Stadtlohn durchsetzen und gingen damit in Führung. In den folgenden Stunden konnte W+F den Vorsprung immer weiter ausbauen. Mit 109,400 geschwommenen Kilometern konnte sich W+F Münster nach 24 Stunden zum dritten Mal in Folge den ersten Platz sichern. Es folgten die Schwimmer vom Sus Stadtlohn mit 107,900 km sowie die Emsdettener „Große Haie Kleine Fische“ mit 107,00 km. Die zweite Mannschaft von W+F belegte mit guten Zwischenzeiten und 91,550 km den achten Platz.

W+F gelingt Triple in Coesfeld
W+F gelingt Triple in Coesfeld

Alexander Becker war als Einzelschwimmer an den Start gegangen. Er schwamm sich mit 25 km auf Platz 9 in der Gesamtwertung. Damit wurde er Fünfter bei den Männern.

Mannschaft 1:Maren Becker, Mareile Kurze, Max Lampen, Jörg Lenz, Leon Schütz, Quentin Staudinger, Yasmina Steins, Sebastian Vaske, Marieke von Dewitz-Krebs, Alexej Wall
Mannschaft 2: Werner Heckel, Bianca Hille, Merlin Hunke, Bridget Leifeld, Carsten Meinke, Emese Möhring, Helmut Sanders, André Schüttert, Peter te Boekhorst, Michael Wilke