Den Marathon lief er in 3:41:07, die Olympische Distanz packte er mit der Zielzeit 02:25:44 und nach 03:08:56 waren die 100 Kilometer vom Cup der Westfälischen Provinzial Versicherung geschafft. Die Rede ist von Reiner Bosse – Triple-Master 2019. Eine tolle Leistung und eine schöne Bilanz, auf die er mit Freude auf das Jahr 2019 zurückblicken kann. Doch das Jahr ist noch nicht vorbei. Der Silvesterlauf an der Sentruper Höhe steht vor der Tür. Wie praktisch, dass er dafür im Rahmen des Triple-Master einen Startplatz vom LSF gewonnen hat.

Reiner Bosse
Foto: von rechts nach links – Stephan Kerkering LSF, Reiner Bosse und Markus van der Velde LSF

Am Montag trafen sich nun Stephan Kerkering (LSF), Markus van der Velde (LSF) und Reiner Bosse in der Geschäftsstelle und übergaben den Preis.

… und ob seine Beine locker für den Silvesterlauf waren, erfahrt hier an Ort und Stelle am 01. Januar. Fotos gibt es auch.
Infos zum LSF oder dem Silvesterlauf gibt es hier.