Bereits zum dreizehnten Mal findet am Sonntag, 13.9. der Sparkassen Opti-Cup auf dem Aasee statt. Bei der dies-jährigen Ausgabe der Spaßregatta, die sich dennoch vollständig an die gebotenen Corona Regeln hält, haben die Veranstalter wieder jede Menge Regattavergnügen für die etwa sechs bis dreizehnjährigen Teilnehmer und Teilnehmerinnen geplant. Partner dieser besonderen Regatta (Starter treffen Könner) sind die Sparkasse Münsterland Ost, die Segelschule Overschmidt und der Segelclub Münster (SCM). Die sportlichen und organisatorischen Möglichkeiten des SCM und die Kinder der Segelschule machen die Veranstaltung zu dem, was diese seit Jahren ist: Eine gute Laune Regatta trotz Corona- das war den Veranstaltern, nach all den Einschränkungen,- wichtig. Spaß für alle Kids im Optialter soll es geben. Am Sonntag, 13.9  bietet der Aasee Platz für 45 Optimistenjollen bei hoffentlich sommerlichem Wetter. Die erste Wettfahrt im Sparkassen Opti-Cup startet um 11 Uhr. Es kann noch bis Sonntag früh unter www.race-office nachgemeldet werden!

Die Macher des Sparkassen Opticup 2020 bei der Präsentation des Wettbewerbs von Links, Peter Overschmidt (Segelschule Overschmidt) , Uwe Holzhäuser Wettfahrtleiter (SCM), Vivian Flood (SCM Opti Chefin) Frank Butzlaff (Leiter des Beratungscenters Münster-City).
Foto:Die Macher des Sparkassen Opticup 2020 bei der Präsentation des Wettbewerbs von Links, Peter Overschmidt (Segelschule Overschmidt) , Uwe Holzhäuser Wettfahrtleiter (SCM), Vivian Flood (SCM Opti Chefin) Frank Butzlaff (Leiter des Beratungscenters Münster-City).

Ein Topp Meldeergebnis von deutlich über 40 Booten, viel im Vergleich zum Vorjahr, präsentieren die Organisatoren Peter Overschmidt und Matthias Pape (SCM). Meldeschluss ist aber erst an Sonntag vor der Regatta.Vor den Cafes, der Segelschule und an der Bastion können die Zuschauer sehen, was die Kids in den Optimistenjollen alles schon können, bzw. was mit den kleinen „Segel-Kisten“ alles machbar ist, wenn Jungprofis an der Pinne, dem Steuer, sitzen.

“Es ist ein kleiner sportlicher Lichtblick für die jungen Seglerinnen und Segler: Der diesjährige Sparkassen Opti-Cup zieht trotz Corona-Bedingungen sehr viele motivierte Kinder und Jugend-liche an, die sich einen spannenden Wettkampf auf dem schönen Aasee liefern und ihrem Lieblingssport nachgehen können. Wir drücken die Daumen für ein gelungenes Seglerwochenende”, so Frank Butzlaff, Leiter Beratungs-Center Münster City der Sparkasse Münsterland Ost.

Am Sonntag starten die Teilnehmer in den Gruppen Optikönner und Optibeginner  getrennt. „Für die Kids ist der Opti-Cup eine gute Chance, sich mit anderen Seglern zu messen und ihr Können unter Beweis zu stellen“, so Peter Overschmidt.

Der Regattasonntag startet mit dem Corona gerechten Besuch im Regattabüro und bietet dann ein, wetterbedingt hoffentlich schönes, Segeln und tolle Erlebnisse auf dem See und an Land. Alle Besucher können von den Steganlagen und am Ufer des Segel Clubs Münster aus, den Kids beim Segeln zuschauen. „Aus der Distanz machen die zuschauenden Eltern die kleinen Seglerinnen und Segler nicht so wild“, weiß Wettfahrtleiter Uwe Holzhäuser zu berichten. Die Solaaris das Elektroboot der Segelschule steht für (Eltern-) Fahrten bereit. Und wer ganz dicht dabei sein will, der kann mit einem gemieteten Tretboot zu den Wendemarken strampeln und die Kinder anfeuern.

Programm

Ab 09.30 Uhr Boots Slippen

10.00 Uhr Skipper Briefing

11.00 Uhr Start Wettfahrt I

12.00 Uhr Start Wettfahrt II

13.00 Uhr Mittagpause

14.00 Uhr Start Wettfahrt III

15.30 Uhr Siegerehrung

Infos  unter:

www.overschmidt.de oder unter www.segel-club-muenster.de oder telefonisch unter 0251 849-3000